Rostigen Schrott, ausgewaschenes Schwemmholz, unbrauchbar gewordene Materialien, zerstörte Werkzeuge, nutzlose Bruchstücke aus Technik und Natur bringe ich spielerisch, scheinbar unsinnig oder ironisch, zusammen und gebe ihnen als Skulpturen wieder neues Leben, Sinn und Funktion, z.B. wenn sie den Betrachter zum Schmunzeln bringen und seine Phantasie zur eigenen Interpretation meiner Arbeiten anregen. - Günter Claus -